Stromausfall legt Bad Hersfeld lahm

Bad Hersfeld. Für mehrere Minuten war die Stadt Bad Hersfeld am Dienstagnachmittag ohne Strom. Ursache soll der Kurzschluss in einem zwei mal zwei Meter großen Schaltkasten der Schulen am Obersberg gewesen sein.

Das teilte Peter Sobisch mit, der Geschäftsführer der Stadtwerke. Dort war ein Segment aus unerklärlicher Ursache abgebrannt. In Windeseile schlug dieser Defekt einer so genannten Schaltzelle ins gesamte 20-Kilovolt-Netz über. Mehr oder weniger waren jede Firma, Einrichtung oder die Privathaushalte in der Kreisstadt vom Ausfall des Schaltkreises betroffen.

Die Mitarbeiter der Bad Hersfelder Stadtwerke und ihr Chef rückten aus und schalteten Umleitungen für den Strom. Den Grund für den Brand in der Schaltzelle konnten die Stadtwerke am Dienstag noch nicht erklären. (kh)

Kommentare