Ski-Club Neuenstein hofft am Sonntag in Bad Hersfeld auf 4000 Starter

Steffi Jones schickt die Lolls-Läufer los

bad hersfeld. Etwa 4000 Starter erwartet der Ski-Club Neuenstein am morgigen Sonntag ab 10 Uhr zum Lollslauf in Bad Hersfeld. Der Verein richtet den mittlerweile drittgrößten hessischen Straßenlauf nach den Marathons in Frankfurt und Kassel bereits zum zwölften Mal aus.

3400 Läufer haben sich laut Veranstalter bislang angemeldet. Nachzügler können das heute und morgen im Wettkampfzentrum in der Hersfelder Konrad-Duden-Schule am Neumarkt nachholen. Heute ist das von 12 bis 16 Uhr möglich, am morgigen Sonntag ist das Büro ab 8 Uhr geöffnet (siehe Lollsjournal).

„Wir hoffen, dass wir diesmal die 4000er-Marke knacken, doch vielleicht schaffen wir sogar einen neuen Rekord“, sagt Heide Aust, die Pressesprecherin des Lollslaufs. Erfahrungsgemäß würden sich am Wettkampf-Wochenende 700 bis 800 Kurzentschlossene anmelden, berichtet sie. Im vergangenen Jahr waren etwas mehr als 3700 Läufer dabei. Die Rekord-Teilnehmerzahl verbuchten die Veranstalter übrigens 2005, als mehr als 4100 Läufer an den Start gingen.

Damit auch diesmal alles glatt läuft, hat der Skiclub 400 ehrenamtliche Helfer auf die Beine gebracht. Der Lollslauf führt durch Hersfeld und die Fuldawiesen und beinhaltet wie zuletzt sechs Wettbewerbe über unterschiedlich lange Strecken – vom Nordic Walking bis hin zum Halbmarathon. Die mit 21,1 km längste Strecke, sowie der Mannschaftslauf über zehn Kilometer werden wohl erneut die stärksten Läufer, die mittlerweile aus ganz Deutschland kommen, anziehen. Auch die Gruppe aus Hersfelds tschechischer Partnerstadt Sumperk, die im vergangenen Jahr beim Team-Wettbewerb der Männer die Nase vorn hatte, ist wieder dabei.

Steffi Jones, die Organisationschefin der Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland, gibt als prominentester Ehrengast den Startschuss ab. Hintergrund, Zum Tage, lollsjournal

Von Sascha Herrmann

Kommentare