Stau - DRK und Feuerwehr brachten heißen Tee

+

Seit den frühen Abendstunden ging auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck nichts mehr. LKWs, die im tiefen Schnee nicht mehr weiter kamen, blockierten die Autobahn. Nur mühsam konnten nach Stunden zumindest einige PKWs aus dem Stau heraus geführt werden.

Da aber Trucker rücksichtslos den linken Fahrstreifen blockierten, blieben auch Reisebusse im Stau stecken. Die Rettungsleitstelle alarmierte das DRK und gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Kirchheim zog gegen 3 Uhr ein Versorgungstrupp aus freiwilligen Helfern auf die Autobahn um die Autofahrer und die Reisenden in den Bussen mit heißem Tee zu versorgen. Eine Aktion die von den verzweifelten Menschen im Stau gerne angenommen wurde.

Mit dem Bewusstsein, wieder einmal geholfen zu haben, beendeten die Helfer um 04.45 Uhr ihren Einsatz und schaffen es nach dem nächtlichen Einsatz auch noch, rechtzeitig an ihrem Arbeitsplatz zu sein.(TVNews-Hessen)

Kommentare