Christina Martin gastierte mit Alternative Country-Pop im Buchcafé

Starker Ausdruck, neue Songs

Die Kanadierin Christina Martin (rechts) wird live immer von ihrem Ehegatten und Produzenten auf der E-Gitarre begleitet. Gemeinsam kreieren die beiden einen perfekt gesungen und gespielten Alternativ-Country-Sound, der absolut radiotauglich ist. Foto: Rödiger

Bad Hersfeld. Die junge Kanadierin Christina Martin hat beneidenswerte musikalische Talente. Sie schreibt ihre eigenen Songs, kann gut Gitarre spielen und hat eine wunderschöne und ausdrucksstarke Gesangsstimme mit viel Wiedererkennungspotenzial. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, Bühnenpartner und Produzenten tourt die sympathische Künstlerin durch Amerika und Europa und hat bisher schon sechs Alben mit eigenen Songs veröffentlicht.

Am Samstagabend gastierten die beiden musikalischen Globetrotter zum zweiten Mal im Bad Hersfelder Buchcafé, um Christina Martins neue und alte Stück zu präsentieren.

Mit im Gepäck hatten die beiden ihre aktuelle CD „I’ll be allright“, von der sie erwartungsgemäß eine Menge Songs in ihr aktuelles Liveprogramm eingebaut haben.

Christina Martin ist eine musikalische Geschichtenerzählerin, die das, was sie auf ihren Reisen erlebt hat, gerne in ihre Songtexte einfließen lässt. Sie erzählt von inspirierenden Orten und Begegnungen und teilt dann ihre intimen Gedanken mit ihren Zuhörern.

Der Sound der beiden ist ein perfekt gespielt und gesungener Alternative Country-Pop mit Roots und Folk-Elementen. Christina Martin spielt dabei meistens das Instrument, auf dem sie all ihre Songs komponiert hat, die Akustikgitarre. Und ihr rhythmisches Gitarrenspiel ist dabei immer sehr präzise und ideenreich. Ihr Begleiter soliert dazu auf seiner unverzerrten E-Gitarre und singt häufig zur klanglichen Unterstützung die zweite Stimme.

Bald mit Band

Das Bad Hersfelder Publikum fand viel Gefallen an dem beeindruckend schönen Livesound von Christina Martin. Für ihren Auftritt gab es dann auch folgerichtig viel Applaus.

Christina Martin war sehr dankbar für die erneute Einladung nach Bad Hersfeld und versprach zur Freude ihres Publikums, falls es gewünscht wird, für ihren nächsten Auftritt im Buchcafé auch ihre Band mit nach Bad Hersfeld zu bringen. (rö)

Kommentare