Verein VR-Herz und Hand der VR-Bank unterstützt das SMOG-Projekt „Elternschule“ mit 10 000 Euro

Starke Partner für Kinder in Nordhessen

Haben ein Herz für Kinder: von links Erwin Maisch (SMOG), Ronald Englich (VR-Herz und Hand), Heide Aust (SMOG) , Kai A. Struthoff (HZ), Christine Hess und Manfred Brehm (beide VR-Herz und Hand).

Bad Hersfeld. Ein großes Herz für hilfsbedürftige Kinder beweist einmal mehr der Verein VR-Herz und Hand der VR-Bank Hersfeld-Rotenburg. Mit 10 000 Euro unterstützt der gemeinnützige Verein das Projekt „Elternschule“ des ebenso gemeinnützigen Vereins SMOG (Schule machen ohne Gewalt). Vermittelt wurde die Patenschaft durch die Aktion „Kinder für Nordhessen“ unserer Zeitung.

Mit „Kinder für Nordhessen“ verbindet den Verein VR-Herz und Hand bereits eine mehrjährige Partnerschaft, erläuterte Ronald Englich von der VR-Bank. Auch SMOG wurde immer wieder finanziell bedacht. Nun übernehme der VR-Verein die Patenschaft für die Elternschule von SMOG, „weil wir uns vertrauen“.

Kostenfreies Angebot

Rund 60 bis 80 dieser Elternschulen bietet SMOG jährlich kostenfrei in der Region an. Der fünfteilige, jeweils rund drei-stündige Kurs will Eltern helfen, mit den normalen Konfliktsituationen in einer Familie besser umzugehen. 13 speziell ausgebildete Trainer, darunter pensionierte Lehrer und Polizeibeamte, Eltern und Pädagogen üben – vielfach in Rollenspielen – schwierige Erziehungssituationen zu meistern.

„Unsere Elternschule ist das einzige kostenfreie Angebot dieser Art, weshalb die Hemmschwelle zur Teilnahme auch für Sozialschwache sehr niedrig ist“, erläutert Heide Aust von SMOG. Um dieses kostenlose Angebot aufrecht zu erhalten, sei SMOG aber auf starke Partner wie VR-Herz und Hand und die Aktion „Kinder für Nordhessen“ angewiesen.

Gemeinschaft gestärkt

„Wenn alle in einer Region und auch die örtlichen Unternehmen einander helfen, dann stärkt das die Gemeinschaft“, lobte SMOG-Gründer Erwin Maisch das Engagement der VR-Bank. Für den Verein betonten der 1. Vorsitzende Manfred Brehm und Kassiererin Christine Hess, dass VR-Herz und Hand immer dort hilft, wo sonst keine Mittel zu Verfügung stehen oder die Bürokratie zu langsam arbeite. Als „ideale Dreier-Partnerschaft“ würdigte daher Ronald Englich die Patenschaft für SMOG.

Zur Anerkennung überreichte gestern HZ-Redaktionsleiter Kai A. Struthoff ein Patenschaftsschild, das künftig einen Ehrenplatz bei der VR-Bank erhalten wird. (red/kai)

Kommentare