Laster der Firma Herbst machen auf Bad Hersfelder Logistik-Zeitvorteil aufmerksam

Für den Standort werben

Standortvorteil: Friedbert Herbst und Martin Königstein von HFL Herbst Frischelogistik, Bürgermeister Thomas Fehling und Thomas Ellenberger von ekw-design (von links) stellten jetzt das erste beklebte Fahrzeug mit „Plus-4-Faktor“ vor. Foto: nh

Bad Hersfeld. Dank seiner zentralen Lage in Deutschland und Europa hat sich Bad Hersfeld zu einem wichtigen Logistikstandort entwickelt. Viele namhafte Logistikunternehmen haben Bad Hersfeld bewusst als Standort gewählt und verteilen ihre Sendungen von hier aus in die ganze Welt.

Die „latest drop-off time“, also der spätestmögliche Abgabetermin für Sendungen innerhalb Europas, liegt in Bad Hersfeld bei 21 Uhr. Das heißt: Firmen geben ihre Sendung bis 21 Uhr direkt im Logistikzentrum ab. Die Abholung durch einen Logistikdienstleister entfällt komplett. Andernorts liegt diese Zeit schon bei 17 Uhr. Dadurch gewinnen Unternehmen einen Zeitvorteil von bis zu vier Stunden, kurz „Plus-4-Faktor“ genannt.

Vor langem entschieden

Was liegt näher, als diesen Standortvorteil mit einem Unternehmen zu bewerben, das sich schon vor langem für Bad Hersfeld entschieden hat? So suchte Bürgermeister Thomas Fehling den Kontakt zur HFL Herbst Frischelogistik GmbH. Das Unternehmen ist aus der „Früchte Herbst“, für viele Hersfelder ein Begriff, hervorgegangen und seit 1954 von Heenes aus vor allem in der Kühl- und Lebensmittellogistik erfolgreich. Friedbert Herbst und Martin Königstein von der Geschäftsführung waren sofort bereit, die ersten Fahrzeuge mit Werbung für den „Plus-4-Faktor“ auszustatten. Thomas Ellenberger von der Bad Hersfelder Agentur ekw-design machte den Entwurf – und so konnte jetzt der Auftakt zu der Marketingaktion gegeben werden. Zunächst wurden sechs Fahrzeuge ausgerüstet, weitere zwölf werden noch folgen.

HFL Herbst Frischelogistik GmbH beschäftigt rund 120 Mitarbeiter und ist dabei in den Geschäftsfeldern der Transport-, Lager- und Verteilerlogistik tätig. Die Firma ist ein Traditionsunternehmen, die den Wandel des Marktes vom reinen Handels- zum Dienstleistungsunternehmen erfolgreich vollzogen hat. Schwerpunkt für HFL ist die Kühllogistik, vor allem im Bereich frische Lebensmittel, Tiefkühl- und sensible Pharmaprodukte.

In einem Markt mit einer besonderen Notwendigkeit zur zeitgenauen Anlieferung, mit großen Qualitätsanforderungen der Versender, mit einer steigenden Energie- und Umweltorientierung sowie hohem Konkurrenzdruck hat sich die HFL strategisch gut positioniert. Aufgrund des stetigen Wachstums hat das Unternehmen immer wieder über den angestammten Firmensitz in Heenes hinaus Abstell- und Lagerflächen in Hersfeld und Umgebung anmieten müssen.

HFL Herbst Frischelogistik hat über 70 Kühlfahrzeuge im Einsatz. Sie tragen den guten Namen, den die HFL in der Logistikbranche genießt, europaweit hinaus – und nun auch den des Logistikstandortes Bad Hersfeld! (red/ks)

Kommentare