Bad Hersfeld bei Tourismus-Kooperation dabei

15 Städte machen gemeinsame Sache

Bad Hersfeld. Erstmals kooperieren 15 nordhessische Städte – darunter Bad Hersfeld, Bad Wildungen, Fritzlar, Hofgeismar, Bad Sooden-Allendorf – auf Initiative von Kassel Marketing und dem Regionalmanagement Nordhessen, um neue Gäste auf das Angebot der Städte aufmerksam zu machen. Mit einem Jahresetat von 45 000 Euro präsentieren sie sich gemeinsam unter der Dachmarke GrimmHeimat NordHessen.

„Märchenhafte Kulissen – (Lebens-)träume werden wahr“ lautet das Motto, zu dem Städte mit ihren Gastgebern Pauschalangebote entwickelt haben. Diese präsentieren sie nun in einer Broschüre sowie im Internet. Dazu zählen außergewöhnliche Arrangements wie ein VIP-Wochenende im Kasseler Bergpark oder ein Blick hinter die Kulissen der Bad Hersfelder Festspiele.

„Städtetourismus ist ein wachsender Markt“, berichtet Christian Mayer, Kurdirektor von Bad Hersfeld, „ davon profitieren nicht nur Großstädte wie Kassel, auch kleinere Städte wie wir gewinnen zunehmend an Reiz für Touristen. Diese wollen wir mit der Marketingkampagne auf die Angebote aufmerksam machen.“

Starke Dachmarke

Zur Marketingkampagne zählen Anzeigen, eine Online-Marketingkampagne in großen Internetportalen, Postkartenaktionen sowie intensive Pressearbeit.

„Die Städtekooperation zeigt, wie stark die touristische Dachmarke GrimmHeimat NordHessen zur Vernetzung der Akteure und zur Entwicklung von attraktiven Angeboten beiträgt“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. (red/ks)

Kommentare