Grüne stellen Liste auf: Hohmann und von Baumbach vorne

Stadtpolitik mitgestalten

Die Grünen wollen die Stadtpolitik aktiv mitgestalten. Unser Bild zeigt die Kandidaten, in Klammern jeweils die Listenplatzierung, von links: Christa von Baumbach (12), Hartmut Sippel (6), Sigrid Schneider (15), Elke Hohmann (1), Jörg Bennedik (13), Sara Roller (3), Monika Schmidt (11), Friedrich-Wilhelm von Baumbach (2), Jürgen Sprenger (10), Nina Weise (5), Wolfgang Haugeneder (4).

Bad Hersfeld. Die Grünen haben auf ihrer Mitgliederversammlung die Wahlliste für die Stadtverordnetenversammlung Bad Hersfeld, bestehend aus acht Frauen und sieben Männern, aufgestellt.

Angeführt wird die Grüne Wahlliste von Elke Hohmann (Verwaltungsbetriebswirtin) sowie von Friedrich-Wilhelm von Baumbach (Forstdirektor a. D.). Beide wollen sich für einen menschlicheren Umgang in der Kommunalpolitik mit dem Ziel einsetzen, dass wieder mehr Menschen Interesse am politischen Geschehen in der Kreisstadt entwickeln. Zudem ist beiden wichtig, dass bei allen städtischen Projekten die ökologischen und sozialen Aspekte mehr Berücksichtigung finden.

Auf den weiteren Listenplätzen folgen Sara Roller (3), Wolfgang Haugeneder (4), Nina Weise (5), Hartmut Sippel (6), Antje Fey-Spengler (7), Marc Winkler (8), Heike Braun (9), Jürgen Sprenger (10), Monika Schmidt (11), Christa von Baumbach (12), Jörg Bennedik (13), Sigrid Schneider (14) und Michael Held (15).

Stadtwerke bei der Stadt

Die Grünen fordern in ihrem Wahlprogramm unter anderem, dass keine weiteren Anteile der Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH veräußert werden, sondern im Besitz der Stadt bleiben müssen.

„Wir konzentrieren uns bei unserer politischen Arbeit auf Inhalte und sind in Sachfragen offen für eine Zusammenarbeit auch mit Bürgermeister Fehling“, erklärt Jörg Althoff, der Sprecher des Bad Hersfelder Ortsverbandes.

Ziel der Grünen in Bad Hersfeld ist es, in der neuen Stadtverordnetenversammlung als eigenständige Fraktion (mindestens drei Stadtverordnete) die Stadtpolitik aktiv mitzugestalten. „Wir möchten in allen städtischen Gremien die Stadtentwicklung von Bad Hersfeld positiv beeinflussen“, ergänzt Althoff. „Insbesondere wollen wir mehr Transparenz in die Stadtentwicklungsgesellschaft SEG und die städtischen Wirtschaftsbetriebe bringen. Dafür sind wir mit dieser Liste für die Kommunalwahlen am 27. März 2011 gut gerüstet“, meinte der Sprecher der Grünen abschließend.

Kommentare