Baustelle Wehneberger Straße: Autos werden ab heute auf die Dippelstraße geführt

In die Stadt geht der Stau weiter

Bad Hersfeld. Die Bauarbeiten der Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH, des Abwasserbetriebes und der Stadt Bad Hersfeld machen es erforderlich, eine umfangreiche Verkehrsumleitung einzurichten, teilt die Stadt mit.

Nach Abschluss der Bautätigkeit in der Einmündung der August-Gottlieb-Straße wird ab heute der stadteinwärts gerichtete Verkehr über die August-Gottlieb-Straße und die Benno-Schilde-Straße auf die Dippelstraße geführt. Unter Beteiligung des ASV Eschwege, der Verkehrsbehörden der Kreisstadt und des Landkreises sowie der Polizei wurde das Umleitungskonzept ausgearbeitet.

Die Firma B.A.S. Verkehrstechnik AG wird die Verkehrszeichen und die Lichtsignalanlagen bis heute Nachmittag betriebsfertig aufstellen.

Die Fahrtrichtung in der August-Gottlieb-Straße wird umgedreht, es gilt nach wie vor eine Einbahnstraßenregelung. Um den Fußgängern, die über die Benno-Schilde-Straße in die Innenstadt gelangen wollen, einen optimalen Schutz zu geben, wird im Übergang zwischen der August-Gottlieb-Straße und der Benno-Schilde-Straße eine Fußgängerschutzanlage aufgestellt.

Autos können aus der Benno-Schilde-Straße auch nach rechts in die Dippelstraße abbiegen. Gespanne, Busse und Lkw dürfen an der Kreuzung Dippelstraße/ Benno-Schilde-Straße nur geradeaus oder nach links in Richtung Schillerplatz fahren.

Anlieger der Knottengasse können über die Kreuzung Meisebacher Straße/Frauentor/Dippelstraße fahren. Hierbei ist allerdings gelegentlich mit baustellenbedingten Erschwernissen zu rechnen.

Im gesamten Baustellenbereich gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. (sp)

Kommentare