Jugendliche Täter brachen in Hersfelder Haus ein

Spritztour mit gestohlenen Autos

+

Bad Hersfeld. Man habe „eine große Dummheit begangen“ – mit diesen Worten meldeten sich zwei junge Männer aus Bad Hersfeld am Samstagmorgen bei der Polizei. Wie die Polizeibeamten erst jetzt mitteilten, waren die Jugendlichen am Freitag um 23.30 Uhr in ein Haus an der Fritz-Rechberg-Straße eingebrochen. Dabei ließen sie neben einem Laptop auch verschiedene Fernsehgeräte mitgehen.

Im Haus stießen die beiden Heranwachsenden schließlich noch auf die Fahrzeugschlüssel sowie Dokumente für die zwei Autos der Eigentümer, die sich im Urlaub befanden. Kurzerhand nutzen die beiden die unverhoffte Situation für eine kurze Spritztour nach Fulda. Ob sie dabei auch noch an einer Tankstelle hielten und weiterfuhren, ohne für das Benzin zu zahlen, wird derzeit noch ermittelt.

Ein Täter stellte sich

Dann bekamen die Jugendlichen wohl kalte Füße, denn sie fuhren nach Bad Hersfeld zurück und stellten die Autos ordnungsgemäß wieder ab. Am nächsten Morgen erleichterte der erste Täter sein Gewissen auf der Wache.

Nach Angaben der Bad Hersfelder Polizeibeamten sind die beiden Jugendlichen noch nie polizeilich in Erscheinung getreten. Nach einer gründlichen Vernehmung sowie einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden sie wieder nach Hause entlassen. (red/esp)

Kommentare