Sprachlich fit für Europa

Schulleiter Karsten Backhaus, die beiden Schülerinnen Marie Nieding und Anja Nattmann, die Französischlehrerin Edith Dippel-Sucher und der Schüler Phillip Jordan (von links) freuen sich über die Zertifikate. Foto: nh

Bad Hersfeld. Karsten Backhaus, Leiter der Modellschule Obersberg, zeigte sich sichtlich erfreut, dass auch in diesem Jahr fast 70 Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe die begehrten DELF-Zertifikate für besondere französische Sprachkenntnisse beziehungsweise das First Certificate in English der University of Cambridge erworben haben. „Dafür möchte ich ganz besonders den Kolleginnen und Kollegen der Fachschaften Englisch und Französisch danken, die mit viel Motivation und Engagement die Schülerinnen und Schüler an diese Aufgabe heranführen“, lobte der Schulleiter.

Dem schloss sich der Bürgermeister der Gemeinde Ludwigsau, Thomas Baumann, an. Er unterstrich, wie wichtig Fremdsprachenkenntnisse, Auslandspraktika und internationale Projekte in einem zusammenwachsenden Europa sind. Am Beispiel seiner Gemeinde machte er deutlich, dass die langjährigen Kontakte zu der Stadt Changè in Frankreich nicht nur dazu beigetragen haben, Vorurteile zu überwinden, sondern die jungen Menschen durch die Praktika vor Ort in Verwaltungen, Kindergärten und Bibliotheken viele neue Erfahrungen gesammelt haben, die bei der Berufswahl sehr hilfreich sind.

Marie Nieding und Philipp Jordan, Schüler des bilingualen Profils der Jahrgangsstufe 13, übernahmen dann die Moderation und brachten bei der Vorstellung der unterschiedlichen Zertifikate und internationalen Projekte an der MSO viele persönliche Eindrücke und Erfahrungen ein.

Ein Höhepunkt des Abends war die Verleihung der Fremd- sprachenzertifikate und Praktikumsbescheinigungen durch die vorbereitenden Lehrer. Büchergutscheine für die besten Ergebnisse bei den DELF-Prüfungen in Französisch gab es für Michelle Sefers (Niveau A2), Lisa Metz (Niveau B1) und Jana Lotz (Niveau B2). Das A-Level des First Certificate in English erreichten Lena Ellenberger, Ramona Meier, Louisa Pfromm, Annika Salzmann und Ann-Kathrin Zettl.

Informative und unterhaltsame Präsentationen seitens der mitwirkenden Schüler ermöglichten abwechslungsreiche Einblicke in die Vielfalt der internationalen Projekte, z.B. das Praktikum in L‘Hay-Les-Roses oder der individuelle Schüleraustausch mit einer Internatsschule in Babice (bei Prag), und auch diese Schülerinnen und Schüler wurden für großes Engagement ausgezeichnet.

Aber auch für eine musikalische Botschaft war gesorgt worden: Der Leistungskurs Musik von Helgo Hahn beeindruckte die Anwesenden mit selbst arrangierten Liedern aus dem Bereich des Widerstands gegen politische Unterdrückung und Gewalt sowie mit eigenen Interpretationen von Liedern aus der Friedensbewegung.

Die Bemühungen der Fachschaften Englisch und Französisch, spracheninteressierte Schüler für diese Angebote zu motivieren, laufen schon wieder auf Hochtouren. Die Anmeldung für DELF, so Aline Kluge (Lehrerin für Englisch und Französisch), ist bereits abgeschlossen, der vierte Austausch mit einer Schule in der Bretagne in Vorbereitung. (red)

Kommentare