Stadtfraktion von SPD, Grünen und FWG fordert solide Finanzierung des Vorhabens

Sportpark: Erst prüfen, ob’s geht

Bad Hersfeld. Die Mehrheitsfraktion von SPD, Grünen und FWG im Bad Hersfelder Stadtparlament steht nach wie vor zum Projekt des „Lullus-Sportparks“ in der Fuldaaue. Dies erklärte Thomas Klessa, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion als Reaktion auf die Entscheidung des Magistrats, das Vorhaben vorläufig zurückzustellen (unsere Zeitung berichtete). Allerdings müsse das Projekt dann auch solide durchfinanziert und machbar sein, schreibt Klessa in einer Pressemitteilung.

Darin heißt es weiter, zunächst habe die Verwaltung zu prüfen, ob und wie ein solch kostenintensives Vorhaben verwirklicht werden könne. Schließlich gehe es um ein Kostenvolumen von bis zu sechs Millionen Euro.

Der jetzt im Magistrat vorgelegte Haushaltsentwurf für 2013 weise jedoch keine weiteren Investitionen für das Projekt aus, weder für das nächste noch für die Folgejahre.

Die Mehrheitsfraktion sei deshalb der Auffassung, dass der Magistrat die Vorlage stoppen musste, berichtet Klessa. Schließlich sollte schon jetzt über gut eine halbe Million Euro für vorbereitende infrastrukturelle Maßnahmen (gemeint sind die Sanierung des Parkplatzes gegenüber Libri und der Bau einer Brücke im Bereich Cohibar) entschieden werden.

In den ersten Überlegungen zum Sportpark habe es geheißen, der Kostenrahmen beginne bei „fast nichts“. Für „fast nichts“ bräuchte man jedoch keinen Parkplatz, keine Brücke und schon gar keinen Masterplan, argumentiert Klessa weiter.

„Mich irritiert, dass die Stadt erst jetzt vom Hessischen Innenministerium aufgefordert wurde ein Konzept vorzulegen. Ich bin davon ausgegangen, dass dies bereits vor mehr als einem Jahr geschehen ist. Wir hatten im Sommer 2011 in den Gremien über den Lullus-Sportpark gesprochen und sind davon ausgegangen, dass dieses Konzept dem Ministerium längst schon vorgelegt wurde“, wundert sich Klessa auch in seiner Funktion als Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Sport. (red/ks)

Kommentare