Modellschule Obersberg plant Spendenlauf – Erlös geht an die Welthungerhilfe

Sport für den guten Zweck

Möglichst lange durchhalten: Gelaufene oder geschwommene Strecken möchten sich Schülerinnen und Schüler der MSO „bezahlen“ lassen. Das Geld wird schließlich der Welthungerhilfe gespendet. Foto: nh

Bad Hersfeld. „Laufend Leben retten“ – unter diesem Motto wird sich die Modellschule Obersberg in diesem Jahr an der „Aktion Lebensläufe“ der Deutschen Welthungerhilfe beteiligen. Am 22. September findet an der Schule daher eine Sportveranstaltung statt, bei der alle Schülerinnen und Schüler dazu eingeladen sind, eine möglichst große Strecke im Stadion und im Wald zu laufen oder aber im Schwimmbad zu schwimmen.

Für jeden gelaufenen Kilometer und jede geschwommene Bahn gibt es dann eine Geldspende, die der Welthungerhilfe zu Gute kommt. Unterstützen soll diese zum Beispiel die Hilfe für Hungerleidende in Somalia oder Aufbauprojekte in Äthiopien oder Kenia.

Die Spendengelder kommen einerseits dadurch zusammen, dass sich die Schülerinnen und Schüler „private Sponsoren“ suchen, indem sie beispielsweise mit dem Vater oder der Oma vereinbaren, für jeden Kilometer einen Betrag von 50 Cent zu spenden. Darüber hinaus hoffen die Schülerinnen und Schüler auf möglichst viele „Großsponsoren“, die bereit sind, einen Betrag für die Summe aller gelaufenen und geschwommenen Kilometer zu spenden. Für Unternehmen ist eine solche Spende nicht unattraktiv, da ab einem Betrag von 20 Euro eine Spendenquittung von der Welthungerhilfe ausgestellt wird.

Während der Sportveranstaltung wird es neben Musik, Getränken und Obst im Stadion und in der Schwimmhalle auch Informationsstände geben, die über die Arbeit der Welthungerhilfe und die Projekte, die mit dem Spendengeld unterstützt werden sollen, informieren.

Dies und das Zählen der gelaufenen und geschwommenen Strecken sowie das Erfassen jedes Teilnehmers wird von den zukünftigen Leistungskursen Sport der Jahrgangsstufe 12 von Mathias Rietschle und Jens Junek übernommen. Während der Methodentage im April haben beide Kurse bereits mit den ersten Vorbereitungen begonnen und in den nächsten Tagen gibt es für sie noch jede Menge zu tun. (red)

Mehr Informationen: www.welthungerhilfe.de/home.html

Kontakt für Unternehmen oder Privatspender, die sich beteiligen möchten: junek@modellschule-obersberg.de

Kommentare