Bad Hersfelder Banken beschenkten Sparfüchse am gestrigen Weltspartag

Das Sparen lohnt sich

Spaß am Sparen: Die achtjährige Leonie Pladdis brachte ihr Erspartes stolz in die VR-Bank und freute sich auf die kleinen Geschenke.

BAD HERSFELD. Am gestrigen Weltspartag stürmten Sparfüchse in die Bad Hersfelder Sparkassen und VR-Bänke. Stolz zeigten sie ihre vollen Spardosen und geldbefüllten Plastikbeutel. Die Banken zählten das Geld der Kunden und legten es im Anschluss sicher an.

„Der Weltspartag soll Leute zum Sparen motivieren“, sagte Alfons Retting, Sparkassenbetriebswirt. Um dieses Ziel zu erreichen, bot die Sparkasse besondere Aktionen für Jung und Alt an. Auf Kunden wartete ein Gewinnspiel, bei dem insgesamt sieben Bausparverträge verlost wurden.

Kleine Geschenke für Kinder

Auch junge Kunden hatten Spaß am Sparen. Nachdem sie ihr Geld sicher angelegt hatten, bekamen alle Kinder kleine Geschenke. Die Auswahl erstreckte sich von Kopfhörern, Malsets und roten LKWs bis hin zu dem kuschligen Plüschlöwen Leo. „Löwe Leo ist der Renner, aber auch die Kopfhörer kommen gut an“, sagte Retting. Neben den kleinen Löwen gibt es in jedem Jahr auch zehn bis 15 große Kuscheltiere. „Die großen Löwen spenden wir an Kindergärten und Kinderstationen“, erklärte Alfons Retting.

Auch die VR-Bank brachte Kinderaugen zum Strahlen. Nach dem Leeren der Spardosen bekamen die Kinder farbige Sparschweine, Kopfhörer oder plüschige Meeresbewohner. Kuscheltierliebhaber hatten die Wahl zwischen Delphinen, Pinguinen, Krabben und Robben. „Der Tag macht allen viel Spaß“, sagte Matthias Mohr vom Marketing.

Von Paula Beck

Kommentare