Vorstellung in der Fußgängerzone – Aktion des Stadtmarketings

Soviel bieten die Vereine

Mit dem Snowboard im Plastikbecken: Die Vorführung des Hersfelder Ski-Clubs war nur eine von vielen Darbietungen, mit denen am Samstag die Vereine in der Bad Hersfelder Innenstadt auf ihre Angebote aufmerksam machten. Foto:  Hettenhausen

Bad Hersfeld. Die hohen Temperaturen am Samstag schreckten die vielen in Hersfelder Vereinen Aktiven nicht ab, sich mit unterschiedlichen Aktionen vorzustellen. Die Idee dazu hatte der Stadtmarketingverein.

Dass in der Vereinsarbeit die Kinder- und Jugendarbeit einen hohen Stellenwert hat, wurde einmal mehr deutlich. So zogen die Aufführungen zweier Kindergruppen des Tanzsportclubs Rot-Weiß im Eingangsbereich der City-Galerie die Blicke vieler Zuschauer auf sich. Für die Jüngsten war es eine Premiere in zweierlei Hinsicht. Ihre Wiener-Walzer-Choreographie war neu einstudiert und die eleganten rot-weißen Kostüme waren vor kurzem geschneidert worden.

Turner und Judokas

Viel Ausdauer bewiesen rund 60 Kinder des Turnvereins auf dem Rathausplatz. Die Kunstturnerinnen und Judokas wiederholten über einige Stunden lang mehrmals ihre Darbietungen und bekamen dafür viel Applaus.

Der Sport stand auch im Mittelpunkt vieler anderer Informations- und Mitmach-Angebote. Die SG Hessen ließ auf eine Torwand schießen und verteilte danach tolle Preise.

Mit einem Snowboard-Riding im großen, aufgeblasenen Auffangbecken sorgte der Ski-Club auf dem Linggplatz für eine weitere Attraktion. Beim Hersfelder Ruderverein konnten ein Renn-Einer und ein Ruder-Ergometer bestaunt werden. „Nicht Höchstleistungen sind gefragt. Uns geht es darum, auch bis ins hohe Alter fit zu bleiben“, erklärte ein Mitglied der Kegelvereinigung an seinem Stand.

Wer lustige Buttons selbst gestalten wollte, traf sich am Tisch der Stadtjugendpflege und nahm sich danach noch einen Flyer über das Ferienprogramm mit. Gegenüber vom Lullusbrunnen informierten Mitarbeiter des Landratsamtes über die Merci-Ehrenamtsplakette, mit der besonders engagierten Vereinsmitgliedern gedankt werden kann.

Menschliche Kicker

Viel Spannung bot dann auch noch die Stadtmeisterschaft im XXL-Human-Kicker-Cup im „Sauer-Sommergarten“ in der Breitenstraße, zu der der Stadtmarketingverein zusammen mit der Sparkasse-Hersfeld-Rotenburg eingeladen hatte. In drei Gewinnsätzen gewannen die „Gipfelstürmer“ vor der Tischtennisabteilung des SV Kathus.

Von Vera Hettenhausen

Kommentare