Zum Lollsauftakt geht im Grebe-Keller der Jazz ab

Sound wie in den Straßen New Yorks

Musikalischer Einstieg in die Lollswoche: Das Lutz Eidam Quintett spielt zum Lollsauftakt im Grebe-Keller klassischen Jazz. Foto: nh

Bad Hersfeld. Unter dem Motto „Jazz in den Lolls“ spielt das Lutz Eidam Quintett zum Lollsauftakt im Grebe-Keller. Die Jazz-Combo um den Hamburger Schlagzeuger Lutz Eidam ist am Samstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr zu sehen und vor allem zu hören.

Ganz in der Tradition des klassischen Jazz- und Bebop-Sounds, wie er in den 40er und 50er Jahren in den Straßen New Yorks gespielt wurde, sehen sich die Musiker. Das Quintett wurde im traditionsreichen Jazzkeller Frankfurt gegründet und spielt Standards von Charlie Parker, Dizzy Gillespie und Thelonius Monk, aber auch Melodien aus Latin, Swing und Funk.

Mit Bad Hersfeld verbindet die Band mehrere Konzerte am Live Jazz Festival. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Schüler und Studenten zahlen nur sechs Euro. Karten gibt es direkt bei Grebe oder unter der Telefonnummer 06621/72662.

Kommentare