Dr. Axel Schreiber verweist auf Vertraulichkeit – Montag Gespräch mit Kommunalaufsicht

Sondersitzung in Haunetal geplant

+
Dr. Axel Schreiber, Vorsitzender der Haunetaler Gemeindevertretung.

Haunetal. Nachdem am Freitag sowohl die Haunetaler Verwaltung als auch einige Kommunalpolitiker von der Nachricht überrascht worden waren, dass „ihr“ Bürgermeister Stefan Euler sein Amt nicht mehr ausüben will (wir berichteten), hat sich nun Dr. Axel Schreiber zu Wort gemeldet.

Den Vorsitzenden der Gemeindevertretung hatte der seit Sommer erkrankte Euler schon vor einigen Wochen über seinen Wunsch auf Ausscheiden aus dem Amt informiert, Schreiber hatte dies jedoch für sich behalten. „Ich bin davon ausgegangen, dass das vertraulich war und wollte mit ihm zunächst Näheres zu seinem Gesundheitszustand klären“, erklärt Schreiber.

Zudem sei ein wesentlicher Punkt Eulers Argumentation nach der letzten Gemeindevertretersitzung nicht mehr aktuell gewesen, nämlich die doch noch genehmigte zusätzliche Stelle in der Verwaltung. Auch sei das vom Bürgermeister kritisierte Klima unter den Gemeindepolitikern besser geworden. Dass Euler seinen Antrag trotzdem aufrecht erhalten und öffentlich gemacht habe, habe ihn dann selbst überrascht, so Schreiber.

Inzwischen seien alle Beteiligten informiert und zu einem Gespräch mit der Kommunalaufsicht eingeladen worden. Dieses finde Montagvormittag mit Vertretern der Fraktionen, der Verwaltung und des Gemeindevorstands statt. Gemeinsam wolle man erörtern, welche Folgen der Antrag Eulers nach Paragraph 76 a der Hessischen Gemeindeordnung hat, der es Bürgermeistern ermöglicht, wegen fehlenden Vertrauens aus dem Amt auszuscheiden, wenn zwei Drittel der Gemeindevertreter dem zustimmen.

In Kürze soll es dann eine Sondersitzung der Gemeindevertretung zu eben jenem Thema geben. (nm)

Kommentare