Klaus Luckhardt erhielt die Goldene Ehrennadel für 40 Jahre aktives Singen

Sie singen seit 130 Jahren

Gemeinsames Musizieren: Die Mitglieder des MGV Asbach erheiterten die Gäste mit einem Auszug aus ihrem Repertoire. Fotos: nh

Asbach. In Asbach wird auch nach 130 Jahren noch mit viel Freude und Engagement gesungen und musiziert. Der mit Abstand älteste Männergesangverein 1881 Asbach feierte seinen Geburtstag mit dem Posaunenchor und dem Frauenchor Asbach sowie dem Männergesangverein Kohlhausen im festlich geschmückten Saal des Gasthofs Herzog.

Der Vorsitzende Herbert Seitz dankte den Vereinen für ihr Mitwirken an dem Liederabend. Seitz sprach in seiner Rede über Nachwuchssorgen, die auch das Bestehen des MGV zunehmend gefährdeten und begrüßte die Ehrengäste: Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, Stadtrat Hans-Georg Vierheller, Karin Schenk vom Sängerkreis Hersfeld sowie die Ortsvorsteherin Gabi Jordan. Landrat Schmidt überreichte dem Verein einen Scheck und lobte die Vereinsarbeit.

Stadtrat Hans-Georg Vierheller begrüßte die Gäste im Namen des Bürgermeisters Thomas Fehling. Im Namen des Sängerkreises Hersfeld sprach Karin Schenk Grußworte aus. Gabi Jordan überbrachte die Grüße des Ortsvereins Asbach.

Für sein 40-jähriges Engagement als aktiver Sänger wurde Klaus Luckhardt geehrt. Seitz dankte ihm für seine langjährige Arbeit im Vereinsvorstand und überreichte ihm eine Urkunde und die Goldene Ehrennadel des MGV Asbach. Karin Schenk übergab eine Urkunde und die Goldene Ehrennadel des Mitteldeutschen Sängerbundes.

Das Programm eröffneten die beliebten Asbacher Posaunenbläser unter der Leitung von Carsten Kobsch mit dem Marche Vaillant und bekannten böhmischen Liedern.

Nach sehr gelungenen Liedervorträgen des Frauenchors Asbach, des MGV Kohlhausen sowie des Gastgeberchores, waren es vor allem die gemeinsam gesungenen Lieder, – eine Mischung aus Tradition und Moderne – die das Publikum begeisterten.

Chorleiter Berthold Bohlen moderierte und dirigierte gekonnt die Sängerinnen und Sänger der Asbacher Chöre. Er unterstützte auch den MGV Kohlhausen, dessen Chorleiter krankheitsbedingt ausfiel.

Nach Abschluss des offiziellen Programms spielte Discjockey Heiko Franz Unterhaltungs- und Tanzmusik. (red)

Kommentare