Landrat Dr. Michael Koch plant Investition für die kommenden zwei Jahre

Sichere Kreisstraßen für fünf Millionen Euro in Hersfeld-Rotenburg

+
Landrat Dr. Michael Koch auf der K9 bei Hilmes.

Hersfeld-Rotenburg. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg will in den kommenden Jahren vor allem in die Sanierung der Kreisstraßen investieren. „Wir haben da echten Nachholbedarf“, sagt Landrat Dr. Michael Koch.

Er kündigt an, im Haushalt für die Jahre 2017 und 2018 knapp fünf Millionen Euro einbringen zu wollen. Die Pläne benötigen die Zustimmung des Kreistags, der am 7. November tagt.

Welche Kreisstraßen saniert werden sollen, will Koch im Detail noch nicht sagen. Das Thema müsse erst im Kreisausschuss vorgestellt werden. Insgesamt seien aktuell noch 27 der insgesamt 242 Kilometer Kreisstraße in einem solchen Zustand, dass dort eine Sanierung dringend nötig sei. Die Auswahl der entsprechenden Strecken sei in enger Abstimmung mit Hessen Mobil erfolgt. „Ich habe mir das Ziel gesetzt, diese Straßen noch während meiner Amtszeit in einen guten Zustand zu bringen“, sagt Koch.

Als Koch im September 2015 anfing, waren noch knapp 50 Kilometer Strecke marode. Obwohl für dieses Jahr ursprünglich nur vier davon angegangen werden sollten, wurden es am Ende 20. „Das Geld aus dem Kommunalen Investitionsprogramm hat uns da sehr geholfen“, sagt er.

Lediglich zwei der betroffenen Straßen gab Koch schon bekannt. Die K 9 – inklusive der Ortsdurchfahrt durch den Schenklengsfelder Ortsteil Hilmes – weist auf einer Strecke von 1,2 Kilometer schwere Schäden auf. Wann die K 55 bei Cornberg zuletzt saniert wurde, geht nicht einmal aus den Unterlagen der Behörde hervor. „Das muss ewig her sein“, sagt Martin Glöckner, im Landratsamt verantwortlich für die Kreisstraßen. Koch weist noch einmal darauf hin, dass seine Behörde in unserer Region nur für die Instandhaltung der Kreisstraßen verantwortlich ist. „Wir machen unsere Hausaufgaben, beim Rest sind Land und Bund gefordert“, sagt er.

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Zeitung und im E-Paper.

Kommentare