Umgestürzter Hänger blockierte Fahrbahn Richtung Osten

Sektlaster auf der A4 umgekippt

+

Friedewald. Unachtsamkeit und eine schlechte Ladungssicherung waren wahrscheinlich die Ursache für einen schweren LKW-Unfall auf der A4 bei Friedewald. Gegen 3 Uhr war kurz hinter der Anschlussstelle ein mit Sekt beladener Lastzug von der Fahrbahn abgekommen und verunglückt.

Der Fahrer kam nach eigenen Angaben nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die rechte Schutzplanke und fuhr in einen Flutgraben. Bei dem Versuch, das Fahrzeug wieder auf die Autobahn zu lenken, schaukelte sich der Anhänger des Lastzuges durch die schlecht gesicherte Ladung auf. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Fahrer noch sein Fahrzeug verlassen, bevor der Anhänger umkippte und die Fahrbahn der A4 in Richtung Eisenach komplett blockierte. Fast die gesamte Ladung, bestehend aus Sektflaschen und weiteren alkoholischen Getränken, verteilte sich hierbei auf der Autobahn.

Videobericht

Die Feuerwehr aus Bad Hersfeld fing an der Unfallstelle auslaufenden Kraftstoff aus dem aufgerissenen Tank auf, zur Bergung des Lastzuges wurde ein Spezialunternehmen zur Unfallstelle gerufen. Die A4 war während der Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Ost bis in die frühen Vormittagsstunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde ab Friedewald umgeleitet. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (yak/red).

Fotos von der Einsatzstelle

LKW-Unfall auf der A4

Kommentare