Tolles Sommerwetter lockte zum abendlichen Einkauf in die Bad Hersfelder Innenstadt

Schwüle Shoppingtour

Proppenvoll: Großes Interesse an der langen Bad Hersfelder Einkaufsnacht. Bis um 24 Uhr hatten die Geschäfte in der Innenstadt am vergangenen Freitagabend geöffnet.

Bad Hersfeld. Dunkle Wolken und ein kräftiges Gewitter zogen am Freitagabend gegen 17 Uhr über Bad Hersfeld hinweg. Für das bevorstehende Nightshopping in der Bad Hersfelder Innenstadt waren das alles andere als gute Vorboten.

Doch so schnell, wie das kleine Unwetter aufgezogen war, so schnell war es auch wieder verschwunden. Und so füllte sich allmählich die Stadt bei angenehmen Temperaturen von 25 Grad.

Buntes Programm

Selbst als die letzten Geschäfte gegen Mitternacht ihre Türen schlossen, war die Stadt noch gut gefüllt. Das Wetter spielte eben mit. Doch auch die verschiedensten Attraktionen hatten die Menschen angezogen. So präsentierten beispielsweise die Jungletones in der Breitenstraße eine Reise durch die Welt von Jazz, Rock und vielem mehr. Hörenswert auch Christian Durstewitz. Der Sänger, der bei der Castingshow „Unser Star für Oslo“ im Jahre 2010 den dritten Platz belegt hatte, trat an mehreren Plätzen auf.

Wer sich während seines Einkaufsbummels einmal gut unterhalten lassen wollte, der stoppte vor der Hoehlschen Buchhandlung an der Weinstraße. Dort saß nämlich Festspiel-Schauspieler Thomas Gimbel hinter dem Schaufenster und las den Zuhörern aus Thomas Manns „Der Zauberberg“ vor.

Zu vorgerückter Stunde brachte dann Eintracht Frankfurts Fußball-Trainerlegende Dragoslav Stepanovic in der City Galerie Fußballtrikots der EM-Teilnehmer, Bälle und mehr bei einer Versteigerung erfolgreich an die Frau und den Mann. Der Erlös aus dieser Aktion ist für den Verein „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ bestimmt.

Von Mario Reymond

Kommentare