Polizei schnappt 23-jährigen Heringer, gegen den ein Haftbefehl vorliegt

Aus dem Schuppen in den Knast

bad hersfeld. Die Polizei hat gestern Morgen gegen 8.45 Uhr einen 23 Jahre alten Heringer in Bad Hersfeld festgenommen. Gegen den jungen Mann lag ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung vor.

Rein zufällig waren die Beamten auf den Heringer aufmerksam geworden. Ein Anwohner hatte die Polizei telefonisch darüber informiert, dass in einem leerstehenden Schuppen der Deutschen Bahn an der Bahnhofstraße in Bad Hersfeld seit Tagen mehrere Personen hausten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass in dem vermüllten Gebäude tatsächlich Schlafplätze eingerichtet waren.

Die „Bewohner“ entdeckten die Polizisten zunächst jedoch nicht. Die hatten sich aus gutem Grund versteckt.

Flucht schnell vorbei

Als die Beamten den Heringer und seinen 26 Jahre alten Freund aus Ludwigsau schließlich erblickten, flüchtete der Mann aus dem Werratal und rannte über die Bahngleise davon. Doch schon nach etwa hundert Metern hatten ihn die Polizisten eingeholt und festgenommen. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt. Gegen den 26-jährigen Ludwigsauer, der nichts auf dem Kerbholz hatte, sprachen die Polizisten ein Platzverbot aus.

Der gesuchte Heringer wird nun nach Angaben der Polizei für das nächste halbe Jahr eine warme Bleibe in einer Justizvollzugsanstalt haben.

Von Mario Reymond

Kommentare