Wolfgang Möller spielt Werke des Komponisten

Schumann am Nachmittag

Wolfgang Möller gestaltet einen Nachmittag mit Klaviermusik von Robert Schumann. Foto: privat

bad hersfeld. Er war einer der großen deutschen Musiker der Romantik. Anlässlich des 200. Geburtstages des Pianisten und Komponisten Robert Schumann veranstaltet die Musikschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg am kommenden Sonntag, 25. April, einen Klaviernachmittag.

Wolfgang Möller, Lehrkraft für Klavier an der Musikschule, wird im ersten Teil des Programms die acht Noveletten op. 21 zu Gehör bringen. Die Noveletten bestehen aus acht typisch romantischen Phantasiestücken, die Schumann in einem einzigen Schaffensrausch binnen kürzester Zeit komponierte. Mehr den Geist der dunklen Romantik suggerieren die Nachtstücke op. 23, die im zweiten Teil des Programms erklingen. Von düster und geheimnisvoll bis virtuos und aufgewühlt kommen die vier Sätze daher.

Mit der Romanze op. 28 Nr. 2, einem Lieblingsstück von Schumanns Frau Clara, schließt der Nachmittag.

Alle Interessierten sind zu diesem musikalischen Erlebnis eingeladen.

Die Veranstaltung findet ab 16 Uhr in der Aula der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld statt. (sp)

Kommentare