Singende und musizierende Schüler präsentieren viele Überraschungen und einen stimmigen Sound

Schulkonzert rockt das ganze Geistal

Der Schulchor der Klassen 5 und 6 mit Leiterin Renate Bennedik am Klavier. Foto: Hettenhausen

Bad Hersfeld. „Alte und neue Lieder“ standen auf dem Programm des Konzerts in der Geistalschule, das einmal im Jahr unter Beteiligung so gut wie aller singenden und musizierenden Schüler und Schülerinnen dieser Schule geboten wird.

Musiklehrerin Renate Bennedik stellte in Vertretung für die durch das Unwetter im Stau steckende Schulleiterin Andrea Zimmermann die Titelauswahl ihres Schulchores der Klassen fünf und sechs vor. Die starken Regenfälle an diesem Abend hatten die Mitwirkenden, ihre Angehörigen und einige Gäste nicht vom Kommen abgehalten.

Mit Tränen in den Augen

Für manche Konzertteilnehmer war der Abend wichtig, weil es der letzte gemeinsame Auftritt in dieser Chor- oder Bandzusammensetzung war. Lara Gerlach hatte am Ende Tränen in den Augen, als sie, begleitet von der Schulband und mit Hannah Kimpel-Freund zusammen, ihren Lieblingssong, die Power-Ballade „Best of you“, sang.

Sie alle rockten, was das Zeug hält. Das steuerte unvermeidlich auf eine lautstark geforderte Zugabe hin. Der Auftritt dieser Band war zweifelsohne ein Höhepunkt des Programms, aber einer von vielen. Auch die Sängerinnen Odillia Dück mit „Applaus, Applaus“ und Mariell Grebe mit „Rolling in the deep“ setzten mit ihren tollen Stimmen Glanzlichter. Nicht umsonst heißt die Band, mit der sie auftraten, „Talentgruppe“. Schade, dass sie in dieser Zusammensetzung, Johannes Lübben am Klavier, Kira Battenberg an der Gitarre und Linus Ohrendorff am Schlagzeug, nur noch an diesem Abend spielten. „Es ist jedes Mal eine Überraschung, was durch die neuen Klassen wieder zusammengestellt werden kann“, sagte ihr Lehrer Stefan Ragotzky. 22 Beteiligte des Schulchores „Selbstlaut“ machten ihrem Namen ebenso alle Ehre.

Zwei gesangliche Solos von Emma Hummel („Beautiful“) und Joseph Iraki („When I was your man“) komplettierten das anspruchsvolle Programm.

Das Musiklehrerteam, bestehend aus Renate Bennedik, Stefan Ragotzky sowie Holger Reuning, unterstützte kräftig die Auftretenden durch ihr Mitspielen und Mitsingen.

Es war insgesamt eine gelungene Präsentation, wie Kinder an einer Schule ihr Talent ausleben können.

Von Vera Hettenhausen

Kommentare