Schüsse im nächtlichen Forst

Bad Hersfeld. Etwa 20 Schüsse hat ein Jäger gehört, der am Montag zwischen 21 und 22 Uhr im Wald zwischen Hof Hählgans und der Stellerskuppe auf der Pirsch war. Seiner Wahrnehmung nach wurden die Schüsse aus einem Auto, das aus Richtung Reckerode nach Bad Hersfeld fuhr abgefeuert und zwar aus einer großkalibrigen Schusswaffe.

Als die Polizei anschließend das Gebiet absuchte, stellten die Beamten fest, dass ein Wegweiser für Wanderer am sogenannten Mönches-Rundweg Einschusslöcher aufwies. Hülsen oder Projektile entdeckten die Polizisten aber nicht.

Zeugen, die ein verdächtiges Auto zur Tatzeit auf einem der Waldwege oder auf der Landesstraße 3159, (Lange Heide) beim ehemaligen Forsthaus Mönches gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: Telefon 06621/9320 oder im Internet unter www.polzei.hessen.de - Onlinewache. (zac)

Kommentare