Einaldung zur Festspieleröffnung angeregt

Schülbe: Gauck soll Schirmherr der Festspiele werden

Bad Hersfeld. Noch bevor Joachim Gauck am 18. März zum neuen Bundespräsidenten gewählt ist, will ihn der Bad Hersfelder Stadtverordnete Hans-Jürgen Schülbe (Unabhängige) für die Schirmherrschaft der Festspiele gewinnen.

Schülbe regt in einer Pressemitteilung an, dass Bürgermeister Thomas Fehling und Intendant Holk Freytag Gauck zur Festspieleröffnung am 15. Juni einladen und ihm die von den Bundespräsidenten bis Horst Köhler übernommene Schirmherrschaft erneut antragen. Erst Köhler hatte das Ehrenamt abgegeben.

Gauck wisse als ehemaliger Bürgerrechtler in der DDR um die besondere Lage des früheren Zonenrandgebietes, argumentiert Schülbe für seine Initiative. (red/ks)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare