Polizei sucht Zeugen für nächtlichen Streit

Schlägerei endete beinahe tödlich

Rotenburg. Zwei Schwerverletzte sind das Ergebnis eines Streits zwischen zwei Männern aus Bebra und einem Dietzenbacher aus dem Kreis Offenbach. Wie die Polizei erst gestern mitteilte, haben sie sich in der Nacht zum Sonntag in einer Gaststätte am Untertor in Rotenburg gestritten.

Der Streit zwischen den alkoholisierten Männern ist gegen 5 Uhr auf der Breitenstraße eskaliert. An der Fußgängerampel am Marktplatz kam es zu einer Schlägerei, bei der vermutlich auch ein Messer eingesetzt wurde. Am Ende wurde ein 27-jähriger Bebraner mit Schnitt- und Stichverletzungen am Kopf ins Krankenhaus eingeliefert. Er ist inzwischen wieder außer Lebensgefahr. Der 30 Jahre alte Dietzenbacher wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Spezialklinik nach Frankfurt gebracht. Die Polizei hat einen 27-jährigen Mann aus Bebra, der an dem Streit ebenfalls beteiligt war, vernommen und wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der Tatablauf ist bislang noch nicht geklärt, sagt Polizeisprecher Manfred Knoch. Insbesondere sei noch kein Messer oder ein ähnlich scharfer Gegenstand gefunden worden, mit dem der Bebraer so schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen, die den Streit und die anschließende Schlägerei an der Breitenstraße beobachtet haben. (mcj)

Hinweise: Polizei Rotenburg, Tel. 0 66 23 / 9370

Kommentare