Uta Rotermund tritt am Samstag, 17. Januar, im Bad Hersfelder Buchcafé auf

Scharfzüngiges Kabarett

Von wegen Seniorenteller: Die frivole Kabarettistin Uta Rotermund nimmt im Buchcafé das Altern mit Humor. Foto: privat

Bad Hersfeld. Wenn Uta Rotermund auf der Bühne steht, nimmt sie meist kein Blatt vor den Mund. Mit ihrem neuen Programm „50 Plus! Seniorenteller?“ gastiert die Kabarettistin am Samstag, 17. Januar, ab 20 Uhr im Bad Hersfelder Buchcafé.

Laut Programmvorschau thematisiert Uta Rotermund mit schwarzem Humor den demographischen Wandel, den Sinn des Lebens und die feinen Unterschiede zwischen Mann und Frau.

Aus Sicht der 59-jährigen Dortmunderin geht es vielen Frauen jenseits der 50 vor allem um Fragen wie: Botox oder Seniorenticket? Eine neue Liebe aus dem Internet oder doch der Bruder der Freundin der Bekannten, der ein Haus auf Fuerteventura hat? Mode aus dem konservativen Atelier oder doch noch mal ein freches Shirt von H & M?

Wenn der sprichwörtliche Lack ab ist, die Kinder aus dem Haus sind und sich der Göttergatte bereits unverhohlen mit der potenziellen Nachfolgerin vergnügt – dann dürfe Frau sich schließlich schon fragen, wofür überhaupt das „Plus“ in „50 Plus“ steht.

„Machen Sie’s jetzt, bereuen Sie später! Man lebt doch nur so kurze Zeit und ist so lange tot!“: Scharfzüngigkeit und Schnelligkeit sind laut Eigendarstellung die Markenzeichen der gelernten Schauspielerin.

Der Vorverkauf für den Kabarettabend im Buchcafé läuft. Der Eintritt kostet 17 Euro, ermäßigt zwölf Euro. Tickets gibt’s der Geschäftsstelle der Hersfelder Zeitung sowie mittwochs von 12 bis 17 Uhr und donnerstags von 10 bis 13 Uhr im Buchcafé, Badestube 20. (ses) www.buchcafe-badhersfeld.de

Kommentare