Polizeieinsatz einen Tag zu spät – 5000 Euro weg

Scham: 92-Jährige belügt die Polizei

Bad Hersfeld. Eine 92 Jahre alte Frau aus Bad Hersfeld ist von einem Unbekannten um 5000 Euro erleichtert worden. Der Mann hatte sich vergangenen Donnerstag am Telefon als ihr Bruder ausgegeben und vorgetäuscht, 20 000 Euro zu benötigen. Da die Frau nicht so viel Geld zur Verfügung hatte, hob sie für ihren vermeintlichen Bruder 5000 Euro ab, die sich der Täter wenig später auch abholte.

Da ihr die ganze Sache plötzlich nicht mehr ganz geheuer vorkam, informierte sie am Freitagmorgen die Polizei. Jedoch erzählte sie den Beamten eine andere Geschichte. Danach habe jemand am Telefon 20 000 Euro von ihr gefordert. Der Mann wolle das Geld in Kürze abholen.

Die Polizei rückte sofort mit vielen Einsatzkräften aus, um den Betrüger auf frischer Tat zu ertappen. Doch der Ganove kam natürlich nicht.

Gestern Morgen rief die 92-Jährige dann bei der Polizei an und erzählte die Wahrheit. Aus Scham habe sie die Beamten am Freitag belogen.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte weiter versuchen wird, ältere Menschen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg um ihr Geld zu bringen. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/9320 entgegen. Die Polizei in Rotenburg hat die Nummer: 06623/9370. Die Polizei ist auch im Internet unter www.polizei-hessen.de – Onlinewache zu erreichen. (rey)

Kommentare