Autofahrer verursachte Unfall und flüchtete ohne anzuhalten

Sattelzug überschlug sich auf der A7

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Freitagabend gegen 22.50 Uhr auf der A7 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und Hersfeld West. Der Fahrer eines mit einem Baukran beladenen Sattelzuges verlor unmittelbar vor einer Baustelle die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte in einen Flutgraben und überschlug sich.

Ersthelfer zogen den verletzten Fahrer aus dem völlig zertrümmerten Fahrerhaus und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer in ein Hersfelder Krankenhaus.

Wie von Zeugen an der Unfallstelle berichtet wurde, soll der Fahrer eines PKWs vor dem Sattelzug völlig unkontrolliert mehrfach die Fahrbahn gewechselt, und den Fahrer des Sattelzuges zum Ausweichen genötigt haben. Hierbei kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer des PKWs setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort, ohne sich um den schwer verletzten Fahrer zu kümmern. Nach dem Fahrer wurde umgehend eine Fahndung der Polizei eingeleitet.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Kassel mehrfach kurzfristig gesperrt werden. Es kam teilweise trotz der vorgerückten Stunde zu erheblichen Behinderungen.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von etwa 72.000,- Euro (yka)

Fotos von der Einsatzstelle

Sattelzug überschlägt sich vor Baustellenbereich der A7

Rubriklistenbild: © TVNews-Hessen

Kommentare