Musikalisches Multitalent Adjiri Odametey gastierte im Bad Hersfelder Buchcafé

Ein Romantiker aus Ghana

Der Ghanaer Adjiri Odametey ist ein echter Multiinstrumentalist. Hier spielt er, während er singt, auf seinem afrikanischen Daumenklavier, dem Kalimba. Foto: Rödiger

Bad Hersfeld. Der Westafrikaner Adjiri Odametey ist nicht nur ein musikalisches Multitalent, beherrscht er doch neben seiner Gitarre noch eine Vielzahl an afrikanischen Musikinstrumenten verschiedenster Art, er ist auch ein fleißiger Songschreiber.

Adjiri Odametey geht musikalisch einen sehr eigenständigen Weg. Ohne auch nur einen Moment die Verwurzelung in der afrikanischen Musik zu verlieren, gelingt ihm gekonnt der Spagat zwischen westlichen Musiktraditionen und der eigenen kulturellen Verankerung.

Poetische Liedtexte

In seinen poetischen Liedtexten verarbeitet Adjiri Odametey sensibel Themen wie Liebe, Leid und die immer wiederkehrenden Sinnfragen des Lebens.

Am Samstagabend gastierte der charismatische Ghanaer mit seiner zweiköpfigen Begleitband im Bad Hersfelder Buchcafé.

Seine intelligenten Texte sind größtenteils in der Stammessprache Ga verfasst, aber auch englischsprachige Texte finden sich in seinem Repertoire. Dies ist auch in seiner Heimat Ghana wichtig, denn Ga ist in Ghana nur eine von über achtzig Stammessprachen.

In der ersten Hälfte seines Konzerts ließ Adjiri Odametey es langsam angehen. Romantische Balladen mit teils mehrstimmigem Gesang zeigten die verträumte und nachdenkliche Seite des Afrikaners. Im zweiten Teil erklangen mit Liedern wie „Ghanarock“ die von vielen Zuhörern schon sehnsüchtig erwarteten afrikanischen Trommeln und faszinierten mit ihren energiegeladenen, fließenden Rhythmen das Publikum.

Faszinierende Rhythmen

Odameteys positive Ausstrahlung und die typisch afrikanische Leichtigkeit, mit der das sympathische ghanaische Trio, für Europäer schwer nachvollziehbare und faszinierend stimmige Rhythmen spielt, verfehlten auch diesmal ihre Wirkung beim Bad Hersfelder Publikum nicht. Soweit es die beengten Verhältnisse im bestuhlten Konzertsaal erlaubten, genossen viele mittanzend den akustischen Ausdruck von purer Lebensfreude aus Westafrika.

Die Zuhörer und Zuhörerinnen im Buchcafé honorierten die vielseitigen Darbietungen von Adjiri Odametey & Band gerne mit langanhaltendem und wohlwollendem Applaus.

Von Werner Rödiger

Kommentare