Von Respekt und Konflikten

Nadine Maaz

Vor dem Landgericht Fulda hat der Prozess gegen die beiden jungen Männer begonnen, die am Bahnhof einen Obdachlosen totgeschlagen und -getreten haben sollen. Eine Tat, die an sich schon unverständlich und grausam ist. Wer die Angeklagten nun vor Gericht gesehen hat, könnte gleich nochmal mit dem Kopf schütteln. Mit Zigarette hinterm Ohr und Brötchentüte in der Hand schlenderte der eine in den Gerichtssaal. Natürlich sollte man vom Äußeren nicht immer aufs Innere schließen und ziemlich sicher haben die Beschuldigten aus dem Obdachlosenmilieu mit einigen Problemen zu kämpfen – aber Respekt vor dem Gesetz sieht doch irgendwie anders aus.

Aktuelle Zahlen zur Festspiel-Saison 2012 haben die Verantwortlichen präsentiert – ok, aber nicht optimal, lautet das Fazit, weshalb schon Verbesserungsmöglichkeiten für 2013 gesucht werden. Zahlreiche Ideen hat auch die Neue Bürgerliste (NBL): Sie schlägt unter anderem vor, auf die Schildehalle als Spielort zu verzichten. Ah ja, dass es dort im kommenden Jahr kein Stück geben wird, hatte der Bürgermeister doch am Dienstag schon verkündet (die HZ hat berichtet).

Jetzt sind aber erstmal Opernfestspiele mit der Verleihung des Opern-       preises am Sonntag – ob dabei auch der Konflikt zwischen Festspielen und Oper Thema sein wird (wie bei der Verleihung des Hersfeld-Preises)?

Kommentare