Rentner wird auf der Toilette ausgeraubt

Bad Hersfeld. Ein 71-jähriger Rentner aus Bebra ist am Dienstag kurz nach 10 Uhr in der Toilettenanlage bei den Nordschulteichen zwischen Katasteramt und Finanzamt überfallen worden. Während der Bebraner sich erleichterte, habe plötzlich ein Mann von hinten in seine Hosentasche gepackt und seine Geldbörse herausgezogen, berichtete er der Polizei. Der Rentner wehrte sich und versuchte sein Eigentum wieder an sich zu bringen, doch gelang es dem Täter, mitsamt der schwarzen Geldbörse zu flüchten. Die Richtung ist unbekannt.

Ein Passant verständigte die Polizei.

Die Geldbörse wurde später, ohne das Bargeld von etwa 180 Euro, in einem Gebüsch gefunden. Der Renter blieb unverletzt.

Während der sofort eingeleiteten Fahndung nahm eine der eingesetzten Funkstreifen einen 25-jährigen Mann aus Bad Hersfeld als möglichen Tatverdächtigen vorläufig fest. Er bestritt jedoch, den Überfall begangen zu haben.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Wer hat den Vorfall mitbekommen? Wer hat gesehen, wie am Dienstagvormittag plötzlich ein junger Mann aus der Toilettenanlage rannte? (zac)

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel. 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Kommentare