Aktion der VR-Bank lockte zahlreiche Familien in die Innenstadt

Rennfahrer und Jedi-Ritter beim Kindertag in Bad Hersfeld

+
Rasante Rennen: Flott unterwegs waren die Teilnehmer beim beliebten Bobbycar-Rennen neben dem Lullusbrunnen, das die VR-Bank im Rahmen des Kindertages organisiert hatte.

Bad Hersfeld. Bei bestem Wetter haben sich am Samstag zahlreiche Familien aus dem ganzen Landkreis zum Kindertag der VR-Bank in Bad Hersfeld aufgemacht. Vom Schildepark bis hin zum Linggplatz glich die Innenstadt einem großen Spielplatz mit zahlreichen Attraktionen. Das Motto lautete in diesem Jahr „Spaß im Weltraum“.

Veranstaltet wurde der 17. Kindertag von der VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg gemeinsam mit dem Stadtmarketingverein. Auch zahlreiche Geschäfte und Händler in der Stadt beteiligten sich. Riesige Hüpfburgen, das traditionelle Bobbycar-Rennen, magische Ballonwelten im Weltraum beziehungsweise in der City Galerie, Basteln und Kinderschminken: Für jeden Geschmack und jedes Alter war etwas dabei.

Die HZ hatte ihr Maskottchen HZetti in die Stadt geschickt. Keine Höhenangst durften die Jugendlichen haben, die sich beim Alpenverein im Kistenstapeln versuchten, die Jugendfeuerwehr war ebenfalls wieder mit dabei.

Über 100 Kinder ließen sich am Samstag beim Lichtschwerttraining zu kleinen Jedi-Rittern ausbilden.

Die Erwachsenen ließen es sich derweil in den Cafés oder am Grillstand gut gehen. Auch die Geschäfte waren größtenteils gut besucht.

Kindertag in Bad Hersfeld

Den Abschluss des Kindertages bildete schließlich das Entenrennen des CVJM und des Lions Clubs auf der Geis im Schildepark, bei dem zahlreiche Zuschauer am Ufer mitfieberten. Hauptpreis für das schnellste Gummitier war eine Reise nach Hamburg.

Ronald Englich, Marketingleiter bei der VR-Bank, zeigte sich am späten Nachmittag rundum zufrieden mit der 17. Veranstaltung. „Das Wetter war optimal. Schön, aber nicht zu heiß. Die Stadt war voll und die neuen Attraktionen wurden gut angenommen“, so Englich, der mit seinem Segway ob der vielen Menschen mitunter nur langsam voran kam.

Für Aufregung hätte kurzzeitig ein vermisstes Kind gesorgt, das allerdings schnell wieder mit seiner Mutter vereint werden konnte.

Das Motto für den Kindertag 2018 stehe bereits fest, berichtete Englich, mehr wollte er aber noch nicht verraten. (nm)

Kommentare