Bad Hersfelder Erlebnis-Samstag im Zeichen des Erntedankfestes – Mit Volkstanz

Was die Region zu bieten hat

Der Heimat- und Trachtenverein aus Obergeis ist zum Erntedankfest gern gesehener Gast in der City Galerie. Neben dem „Flachsen“ demonstrierten die Vereinsfrauen die Herstellung von Butter und luden zu schmackhaften Kostproben ein. Fotos: Schönholtz

Bad Hersfeld. Ganz im Zeichen des Erntedankfestes standen die Aktionen des Bad Hersfelder Stadtmarketingvereins am Samstag in der Fußgängerzone. Das Augenmerk lag dabei vor allem auf der Vielfalt hochwertiger regionaler Produkte, die unter der Regie von „Gutes aus Waldhessen“ von mehreren Bio-Bauern präsentiert wurden.

Dabei gab es denn auch manches neu oder wieder zu entdecken, was im Alltag gegen die allgegenwärtigen künstlichen Aromen einen schweren Stand hat. Wie verschieden etwa Produkte schmecken, die vor der Verarbeitung mal ein Kürbis waren, dass etwa eine Kartoffel nicht gleich Kartoffel ist und wie die Butter duftet, die nicht aus dem Kühlregal im Supermarkt kommt – all das konnten die vielen Flanierer zwischen Stadthaus und Lullusbrunnen quasi im Vorübergehen ausprobieren.

Fürs Auge und die gute Laune waren neben zwei Stelzenmännern ein weiteres Mal die Frauen vom Obergeiser Heimat- und Trachtenverein zuständig, die, von manchem flottem Spruch begleitet, die traditionelle Kunst des Flachsspinnens demonstrierten und für die Endverarbeitung auch wieder einen Webstuhl aufgestellt hatten.

Volkstanz gehörte an diesem Samstag natürlich ebenfalls dazu: Die Gruppe aus Tann trug vor dem Rathaus mit mehreren Tänzen ihr Teil zum Gelingen des Tages bei.

Von Karl Schönholtz

Kommentare