Reges Interesse an Ärztehaus im Hotel Wenzel

Bad Hersfeld. Das geplante Ärzte- und Therapiezentrum, das bis Mitte nächsten Jahres im Gebäude des Hotels Wenzel entstehen soll, stößt offenbar auf großes Interesse. Über 30 Besucher, darunter viele Ärzte, haben sich am Dienstagabend über das Projekt der Apothekerin Saskia Hildwein und des Architekten Frank Dorbritz informiert.

Bei der Veranstaltung im Hotel Wenzel gab zunächst die Projektentwicklerin Regina Brand, die sich auf die Einrichtung solcher Ärztezentren spezialisiert hat und das Projekt begleiten wird, einen Überblick über die fachlichen und wirtschaftlichen Vorteile einer solchen praxisübergreifenden Zusammenarbeit.

Wie im Hotel

Architekt Dorbritz stellte den Besuchern erste visuelle Eindrücke des geplanten Zentrums vor. Dabei wurde deutlich, dass bei der Einrichtung auf gehobene Qualität, hochwertige Materialien, absolute Barrierefreiheit und einen einladenden Hotelcharakter gesetzt wird. Laut Saskia Hildwein sollen sich die Mieten in dem neuen Ärztezentrum an den ortsüblichen Praxismieten orientieren.

Interessenten da

Ihren Angaben zufolge gibt es bereits einige sehr konkrete Interessenten für das Projekt. Allerdings machte sie klar, dass das Projekt nur dann realisiert werde, wenn bis zum Mai 2010 rund 900 von insgesamt 1200 verfügbaren Quadratmetern vermietet seien. Bedenken äußerten einige der Besucher wegen der möglicherweise zu knapp bemessenen Parkmöglichkeiten. (kai)

Kommentare