Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehren im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Regen lässt Bäume stürzen

Alle Hände voll zu tun hatten die Ludwigsauer Feuerwehren in der Nacht zu Samstag. Zwischen Niederthalhausen und Gerterode war eine mächtige Eiche umgestürzt und blockierte die Landesstraße. Fotos: Manns

Hersfeld-Rotenburg. Dauerregen in Kombination mit teilweise starkem Wind hat den Feuerwehren im Landkreis Hersfeld-Rotenburg eine unruhige Nacht beschert. Immer wieder wurden sie gerufen, weil Bäume umgestürzt waren und Straßen blockierte, Keller voll Wasser gelaufen oder Hänge abgerutscht waren.

Betroffen war unter anderem die Bundesstraße 27 zwischen Hünfeld und Bad Hersfeld bei Neukirchen, die wegen der Unwetterschäden gesperrt werden musst. Auch die Bahntrasse bei Neukirchen war zeitweise unpassierbar. Hier war ein Baum auf die Gleise gefallen. Ein Güterzug war in den Baum gefahren, streifte jedoch nur die Baumkrone, sodass er ohne größere Schäden weiterfahren konnte.

Auch zwischen Rhina und Schletzenrod blockierte ein umgestürzter Baum die Fahrbahn und wurde von der Feuerwehr beseitigt.

Die Haunetaler Wehren wurden zudem noch zu einem Erdrutsch bei Müsenbach an der Kehlsmühle gerufen. In Unterstoppel war ein Keller vollgelaufen und musste leergepumpt werden.

Die Feuerwehren Ludwigsau-Niederthalhausen, Hainrode, Ersrode und Friedlos wurden wurden in der Nacht alarmiert, weil eine mächtige Eiche, auf die L 3254 zwischen Niederthalhausen und Gerterode gestürzt war. Sie sägten den Baum in handliche Stücke, um die Fahrbahn wieder frei zu machen.

Wasser aus Garage pumpen

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag musste die Feuerwehr Bodes in Bodes Wasser aus einer Garage pumpen, das vom vorbeifliessenden Bach Eitra ins Gebäude gedrückt worden war.

Gleich mehrere Bäume lagen auf der Fahrbahn der B 62 zwischen Vacha und Philippsthal und machten einen nächtlichen Einsatz der Feuerwehren notwendig.

In Schenklengsfeld hatte der Regen Schlamm und Geröll auf die Landecker Straße gespült.

In Rotenburg blockierte umgestürzte Bäume die Heinz-Meise-Straße. Auch in Gilfershausen war ein Baum umgestürzt und musste beseitigt werden. (gm/zac)

Aufgeweichter Boden und Überschwemmungen im Kreisgebiet

Kommentare