Plakate stiften Verwirrung auf der Hochbrücke

Regen bringt Apel zum Vorschein

Mit allen Wassern gewaschen: Der Dauerregen hat Elisabeth Apel wieder zum Vorschein gebracht. Foto: Hildebrand

Bad Hersfeld. Viele Autofahrer werden sich verwundert die Augen gerieben haben. Auf der Bad Hersfelder Hochbrücke lächelt ihnen in diesen Tagen die ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete Elisabeth Apel aus Ludwigsau zu. Nanu? Kandidiert sie denn wieder?

Elisabeth Apel lacht herzlich über die Frage: „Nein, definitiv nicht, die Messe ist gelesen“. Natürlich, denn eigentlich hatte die CDU ja bereits Andreas Rey zum Landtagskandidaten bestimmt. Elisabeth Apel indes ist seit Langem Geschäftsführerin des HERO-Kompetenzzentrums für Rohstoffe in Witzenhausen. Andreas Rey liefert dann des Rätsels Lösung. „Uns sind etwa 20 Plakatständer abhanden gekommen“, erzählt er. Offenbar waren sie dann mit anderen Plakaten überklebt worden, die aber der Dauerregen der vergangenen Tage davongewaschen hat.

So kam Elisabeth Apel wieder zum Vorschein. Ihr gegenüber steht übrigens der CDU-Europaabgeordnete Thomas Mann. Ist das vielleicht ein Hinweis auf künftige politische Ambitionen der streitbaren Politikerin aus Ludwigsau? „Man soll nie nie sagen“, antwortet Apel – und lacht. (kai)

Kommentare