Unbekannter erbeutete mit Waffengewalt mehrere hundert Euro

Raubüberfall auf Geldboten in Bad Hersfelder Innenstadt

Bad Hersfeld. Ein Raubüberfall auf einen Geldboten soll sich am Montagvormittag hinter dem Bad Hersfelder Amtsgericht, in der Straße Badestube ereignet haben. Das teilt die Polizei in Bad Hersfeld mit.

Der 27-jährige Angestellte einer Bad Hersfelder Firma will kurz zuvor seinen schwarzen Mercedes in der Straße An der Untergeis geparkt haben. Anschließend habe er sich zu Fuß auf den Weg zu der Bankfiliale in der Breitenstraße gemacht. In Höhe des ehemaligen Buchcafés habe ihn ein ausländischer Mann angesprochen. Dieser habe ihn darum gebeten, einen 500-Euro-Schein zu wechseln. Dann habe der 27-jährige die mitgeführte Geldtasche geöffnet.

Plötzlich hätte der Täter eine schwarze Pistole in seiner Hand gehabt und ihn bedroht. Dann habe der Täter mehrere hundert Euro aus der Geldtasche entnommen und sei zu Fuß in Richtung Schillerplatz / Seilerweg fortgelaufen, gab der 27-Jährige bei der Polizei an.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 30 Jahre alt, mit 1,65 Metern sehr klein, schlanke Figur, braune Hautfarbe mit dunklen kurzen Haaren und einem Vollbart. Zur Tatzeit soll der Täter mit einem schwarzen Wollpullover, mit einem langen schrägen Aufdruck bzw. Reißverschluss, und einer hellblauen Hose bekleidet gewesen sein.(red/zac)

Die Polizei fragt nun: Wer hat den Überfall beobachtet? Wer kann Hinweise zur Identität des Täters geben? Hinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de – Onlinewache entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare