Staatsanwaltschaft Fulda lässt Auto nach Unfall bei Unterneurode sicherstellen

BMW rast Böschung hinauf

Überschlag: Der 58-Jahre alte Fahrer dieses BMW wurde gestern Morgen um 3.35 Uhr bei einem Unfall schwer verletzt. Auf der Bundesstraße 62 in Höhe Unterneurode hatte der Mann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren. Foto: Manns

Unterneurode. Schwer verletzt wurde gestern Morgen um 3.35 Uhr ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Felsberg bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 in Höhe Unterneurode.

Nach Angaben der Polizei war das Auto des Felsbergers in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf den Grünstreifen geraten und ungebremst die Böschung hinaufgerast. Dort überschlug sich das Auto und rutschte zurück auf die Fahrbahn, wo es auf dem Dach liegenblieb.

Der 58-Jährige, der alleine in dem Wagen gesessen hatte, wurde eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Philippsthal, Unterneurode, Gethsemane und Heimboldshausen waren im Einsatz, um den Mann mit Hilfe der Rettungsschere aus seiner misslichen Lage zu befreien und die Unfallstelle zu säubern.

In einem Rettungswagen wurde der 58-Jährige schließlich zur Behandlung ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

Videobericht

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde der BMW sichergestellt. Da der Fahrer nach Alkohol roch, musste er im Krankenhaus noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Vor Ort versuchte zwischenzeitlich ein Gutachter die Unfallursache zu rekonstruieren. Die Bundesstraße 62 war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Schaden beträgt 25 000 Euro.

Von Mario Reymond

Fotos von der Einsatzstelle

Felsberger bei Unfall auf B62 schwer verletzt

Kommentare