Bad Hersfeld beteiligt sich wieder an der bundesweiten Stadtradel-Aktion

Auf die Räder, fertig, los!

Auf möglichst viele Teilnehmer hoffen die Organisatoren des Stadtradelns wieder. Vorn im Bild Bürgermeister Thomas Fehling (links) und der Klimaschutzbeauftragte Guido Spohr. Foto: Archiv

Bad Hersfeld. Fahrradfahrer, aufgepasst: Drei Wochen lang, vom 25. Mai bis zum 14. Juni, beteiligt sich Bad Hersfeld wieder an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. Der Wettbewerb umfasst aktuell über 160 Kommunen.

Alle Bürger sind aufgerufen, gemeinsam für Bad Hersfeld Kilometer zu sammeln. „Bad Hersfeld kam 2013 unter die ersten 50 von über 200 Städten und Gemeinden, dies wollen wir toppen“, so Bürgermeister Thomas Fehling, der die Kampagne auch wieder als Schirmherr begleitet.

„Jeder hat die Gelegenheit, entweder im Alltag oder bei den zehn von uns zusammengestellten Touren diese Kilometer zu sammeln“, erklärt Fehling, der sich außerdem freut, wieder viele fleißige Helfer auf seiner Seite zu haben. Mit dem WSC Fuldatal, dem NABU Bad Hersfeld, dem ADFC Hersfeld-Rotenburg und dem RSV „Frischauf“ Bad Hersfeld haben in diesem Jahr gleich vier örtliche Vereine gemeinsam mit der Verwaltung elf schöne Touren organisiert. Unterstützt wird die Kampagne erneut von der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg, den Stadtwerken Bad Hersfeld und der Festspielkantine.

„Wir möchten wieder viele Menschen aufs Rad bringen, unser Programm ist für alle im Alter von zwei bis x Jahren geeignet,“ teilt der Koordinator der Kampagne, Guido Spohr, mit. Es gilt: Wer in Bad Hersfeld wohnt oder in Bad Hersfeld arbeitet und dorthin pendelt, darf mitmachen.

Unter www.stadtradeln.de (Bad Hersfeld) gibt es alle weiteren Infos, ebenso auf der städtischen Seite www.e-punkt-hersfeld.de. Sowohl Einzelradler als auch weitere Teams können sich unter www.stadtradeln.de anmelden oder direkt im E-Punkt am Klaustor 3 – möglichst bis zum 25. Mai, spätestens bis zum Ende der Aktion. Telefonisch ist die Koordinationsstelle im E-Punkt unter 06621/16617 zu erreichen. Im E-Punkt sind auch die Erfassungsbögen erhältlich und bis zum 18. Juni wieder abzugeben. Einige Gruppen haben ihre Teilnahme schon zugesagt.

Gesucht wird außerdem wieder der Stadtradler-Star. Dieser soll drei Wochen lang auf sein Fahrzeug verzichten. 2012 hatte diesen Test Bernd Böhle bestanden. Engagierte können sich ebenfalls beim Klimaschutzbeauftragten Guido Spohr melden.

Darüber hinaus wird in diesem Jahr für einen guten Zweck geradelt: Über ein Dutzend Schauspieler und Sportler aus Bad Hersfeld engagieren sich im Rahmen des Stadtradelns gemeinsam mit der Tour der Hoffnung im Kampf gegen Krebs bei Kindern. Die Schirmherrschaft hat Schauspieler Julian Weigend übernommen. (red/nm) Termine

Kommentare