Auszeichnung für den „Bettelstudent“ Symon

Publikumspreis geht an Chacewicz

Michael Chacewicz

Bad Hersfeld. Der Publikumspreis der Bad Hersfelder Opernfestspiele ging in diesem Jahr an Michael Chacewicz, der in seiner Rolle des Symon in der Operette „Der Bettelstudent“ von Carl Millöcker brillierte.

Den Anforderungen der Operette – Gesang, Tanz und Sprechrolle – wurde er in besonderem maß gerecht, heißt es weiter. Er wurde mit viel Applaus und Bravo-Rufen belohnt und erhielt den Preis nach der letzten Aufführung.

Zugleich wurde Heinz Maraun verabschiedet, der seine 48-jährige Sängerkarriere in Bad Hersfeld mit der Rolle des Enterich beendete. Mit einer Aufführung des „Bettelstundenten“ waren am vergangenen Mittwoch die Bad Hersfelder Opernfestspiele zu Ende gegangen.

Sowohl die Oper „Fidelio“ von Ludwig von Beethoven als auch die Operette waren in diesem Jahr sehr gut besucht, heißt es in einer Pressemeldung des Arbeitskreises für Musik. Das habe sowohl am im Vergleich zu 2014 besseren Wetter, wie auch an der internationalen Künstlerbesetzung und an den gelungenen Inszenierungen gelegen. (red/rai)

Kommentare