Protest gegen Nazi-Aufmarsch in Hünfeld

Hünfeld. Im Kreis Hersfeld-Rotenburg formiert sich der Protest gegen den geplanten Aufmarsch von Neo-Nazis am 10. November in Hünfeld. Die „Jungen Nationaldemokraten“ wollen dort einen „Fackelzug der Freiheit“ veranstalten. Die Polizei rechnet mit rund 100 Neo-Nazis. Ein Gericht hat den Aufmarsch zwar untersagt, aber die Widerspruchsfrist läuft. Insider vermuten, dass der Aufmarsch doch genehmigt wird.

Die Jugendverbände von SPD, Grünen, Verdi, DGB in unserem Kreis und der Stadtjugendring Bad Hersfeld rufen zu einer Gegendemonstration auf. Es sei eine „widerliche Vorstellung“, dass kurz nach dem Gedenken an die Reichspogromnacht Neo-Nazis marschieren wollen, sagt Tobias Heipel von der Verdi-Jugend Osthessen. (kai) Seite 2

Kommentare