Prellungen beim Röntgen

bad hersfeld. Prellungen am Fußgelenk erlitt ein 74-jähriger Mann im Klinikum Bad Hersfeld, als dort bei einer Untersuchung ein Teil des Röntgengerätes abkippte. Die Geschäftsleitung des Klinikums ließ das Gerät sofort stilllegen und informierte die Aufsichtsbehörden. Es geht erst wieder in Betrieb, wenn es in Ordnung ist. Das Klinikum setzt solange auf andere Geräte in der Abteilung. Es kann jedoch zu Wartezeiten kommen. (kh)

Kommentare