Bei drei Kontrollen im Landkreis Betäubungsmittel gefunden

Polizei stellt Drogen in Wohnungen sicher

Hersfeld-Rotenburg. Bei drei Wohnungsdurchsuchungen im Kreisgebiet hat die Polizei in den vergangenen Tagen Drogen gefunden und sichergestellt.

In der Wohnung eines 20-jährigen Mannes aus Philippsthal stellten die Beamten am Mittwoch 65 Gramm Amphetamin sicher. Der 20-Jährige, der laut Mitteilung von Polizeisprecher Manfred Knoch bereits hinreichend wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten ist, wurde nach der Vernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen.

Am Donnerstagabend kontrollierte eine Streife gegen 21.30 Uhr in der Innenstadt von Bebra einen polizeibekannten 25-Jährigen. In seinen Taschen wurden 88,4 Gramm Haschisch gefunden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Polizisten weitere Beweismittel wie eine Digitalfeinwaage und Tütchen, die auf Handel mit Drogen schließen lassen.

Am Sonntagnachmittag wurden in der Wohnung eines 27-jährigen Bad Hersfelders sieben Cannabispflanzen sowie die Ausrüstung für eine Innenplantage gefunden und beschlagnahmt. Der Bad Hersfelder ist bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten.

Gegen alle Männer wurden Strafanzeigen wegen Handels in nicht geringen Mengen beziehungsweise Anbaus von Betäubungsmitteln gefertigt. (red/jce)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare