Drei Täter geschnappt

Polizei griff zu

Bad Hersfeld/Alsfeld/Eisenach. Drei Täter im Alter zwischen 26 und 32 Jahren nahm die Bad Hersfelder Polizei am Freitagmorgen gegen drei Uhr fest. Ein vierter ist noch flüchtig. Das teilte Wolfgang Keller, der Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen gestern mit. Vorausgegangen war die Fahndung nach einem schwarzen Chevrolet Captiva im Stadtgebiet Hersfeld.

Der schwarze Captiva war Donnerstagnacht bei zwei Tankbetrügereien in Bad Hersfeld und auf der Rastanlage Berfa an der Autobahn A5 aufgefallen. Der Polizei war zu diesem Zeitpunkt bekannt, dass an dem Auto die gestohlen Kennzeichen HEF-A 200 angebracht waren.

Wie sich im Rahmen der weiteren Ermittlungen herausstellte, fuhren die Täter auf der A5 weiter Richtung Süden. In Alsfeld in der Hersfelder-Straße stahlen sie dann von einem grünen VW Passat die Autokennzeichen VB-EX 11.

Täter aus Wartburgkreis

Als das Fahrzeug wieder in Bad Hersfeld vor einer Spielhalle in der Dudenstraße auftauchte, erhielt die Polizei einen Tipp. Mehrere Streifenwagen fuhren los und bei drei Tätern aus dem Wartburgkreis klickten die Handschellen. Ein weiterer Verdächtiger konnte zu Fuß in Richtung der Straße „An der Untergeis“ flüchten.

Eine genauere Überprüfung des Tatfahrzeuges ergab, dass dieses vor einigen Tagen in Eisenach gestohlen worden war. Der Wagen wurde sichergestellt. Die drei Beschuldigten mussten anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der 26- und der 27-Jährige wurden wegen weiterer ihnen zugeschriebener Eigentumsdelikte in Polizeigewahrsam genommen. Der Dritte, ein 32-Jähriger, wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an, heißt es in der Pressemitteilung (red/zac)

Kommentare