Schülerprojekttag zum Mauerfall auf Point Alpha

Und plötzlich war der Zaun weg

Rasdorf. 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer und des Eisernen Vorhangs findet in der Gedenkstätte Point Alpha ein Schülerprojekttag mit Zeitzeugen statt. „Offenes Grenzland – Die Rhön ohne Zaun“ lautet der Titel des Projekttages, der diesmal einen speziellem Fokus auf den Herbst 1989 in der Rhön richten wird. Es ist bereits der 6. Projekttag für Schüler und Lehrer aus Hessen und Thüringen auf Point Alpha

Der Projekttag findet am Freitag, 7. November in der Zeit von 9 bis 13 Uhr im ehemaligen US-Camp in Rasdorf statt. Nach einer gemeinsamen Begrüßung aller Zeitzeugen in der Fahrzeughalle können sich die Schüler in Einzelgesprächen über die Erlebnisse und Erinnerungen der Zeitzeugen an die Wende in der Rhön informieren. Mit dabei sind Hildegard und Emil Schwert, Klaus Tiller, Eberhard Fischer, Berthold Jost, Frank Pfannkuche und David Altheide. Außerdem gibt es eine etwa einstündige Führung durch die Gedenkstätte bei freiem Eintritt

Eine Anmeldung ist notwendig. Kontakt für Schulklassen: Point Alpha Telefon: 06651 919030 oder per Mail service@pointalpha.com

Kommentare