Pleiten, Pech und Pannen bei Kreisbeigeordnetenwahl

Hallo, liebe Leserinnen und Leser der Hersfelder Zeitung,

der Sport- und Presseball hatte am vergangenen Wochenende Jubiläum und die Bad Salzunger und ihre Gäste aus der ganzen Region feierten im 20. Jahr einfach gigantisch. Gewinner des Abends waren in diesem Jahr nicht nur die Sportler des Jahres mit der Läuferin Stefanie Rexhäuser und den Handballerinnen der SV Einheit Bad Salzungen (C-Jugend). Überglücklicher Gewinner war Uwe Zöhl aus Bad Salzungen. Der aktive Tischtennisspieler, der in diesem Jahr zum 20. Mal Gast des Sport- und Presseballs war, zog den Hauptgewinn der Tombola und darf von Januar an einen Opel Adam, der in Eisenach produziert wird, fahren. Der kleine Flitzer durfte noch vor der Deutschlandpremiere in Essen in der Werner-Seelenbinder-Halle in Bad Salzungen bestaunt werden.

Als Gewinner der Woche dürfen sich auch die Bürger der Gemeinden Dorndorf und Merkers-Kieselbach fühlen. Der Einigungsvertrag ist fast vollendet und soll von den Gemeinderäten Ende November beschlossen werden. Danach entsteht die Krayenberggemeinde mit dem Verwaltungssitz in Dorndorf.

Wieder einmal nicht auf der Gewinnerseite steht die Kreisverwaltung mit Landrat Reinhard Krebs an der Spitze, denn die Beigeordneten-Wahl artet zur Aneinanderreihung von Pleiten, Pech und Pannen aus. Bis Freitag war noch nicht entschieden, ob nun noch einmal gewählt wird oder nicht. Das Problem ist, dass mit dem Ausscheiden von Friedrich Krauser der Kreistag des Wartburgkreises entschieden hat, nur noch mit einem hauptamtlichen Beigeordneten auszukommen. Eigentlich war vorgesehen, einfach die bereits gewählte zweite Kreisbeigeordnete nachrücken zu lassen. Dieses Vorhaben stoppte das Landesverwaltungsamt und bestand auf einer Neuwahl. Nun, kurz vor der Kreistagssitzung taucht auf einmal ein Gutachten auf, pikanterweise von der Fraktion des Landrates in Auftrag gegeben, welches eine erneute Wahl ausschließt. Manchmal wird man das Gefühl nicht los, dass die Narren, die am Sonntag dem 11.11. den Beginn der fünften Jahreszeit im ganzen Wartburgkreis feierten, das Landratsamt in Bad Salzungen und die Rechtsaufsicht des Landes längst in ihre Gewalt gebracht haben. Und damit ein stimmungsvolles Helau nach Bad Hersfeld. Ute.Weilbach@stz-online.de]

Kommentare