Letztes Teilstück des Lutherweges im Kreis Hersfeld-Rotenburg wird erwandert

Pilgerzug zum Herzberg

Die Pilger sind wieder unterwegs: Diesmal führt die Tour auf dem Lutherweg zur Burg Herzberg. Foto: Struthoff

Breitenbach/H. Die Burg Herzberg in Breitenbach ist das Ziel der Pilger, die sich am kommenden Samstag, 28. März, auf den Weg machen, die letzte Etappe des Lutherwegs in unserer Region zu erwandern. Der Lutherweg folgt der historischen Strecke, die der Reformator Martin Luther von Worms zur Wartburg genommen hat und führt dabei von Breitenbach nach Berka/Werra auch durch den Kreis Hersfeld-Rotenburg.

Der Pilgerzug startet am Samstag um 10 Uhr an der Kirche in Niederaula, wo die Pilgerschar von Pfarrer Werner Ewald mit einem Reisesegen entsandt wird. Über Niederjossa, wo Gemeindepfarrer Bernd Seifert die Gruppe begrüßen wird, geht es weiter nach Breitenbach am Herzberg. Dort empfängt Bürgermeister Volker Jaritz die Pilger.

Nach einer Mittagspause steht dann der anstrengende, wenngleich landschaftlich reizvolle Aufstieg zur Burg Herzberg an. Dort erwartet Freiherr von Dörnberg die Pilger, der eine Burgführung anbietet. Ab 16.30 Uhr wird ein Bus die Pilgerschar zurück nach Niederaula bringen.

Infos und Anmeldung über Pfarrerin Imke Leipold. E-Mail: pfarramt2.schenklengsfeld@ ekkw.de oder Regionalforum Hersfeld-Rotenburg, Telefon 06621/944170. (red/kai)

Kommentare