Buchcafé und Kurverwaltung präsentieren drei Open-Air-Konzerte im Park

Picknick und schöne Musik

Live und draußen: Perkussionistin Brigitte Haas und Trompeter Jürgen Sprenger geben einen Vorgeschmack auf die kommenden Konzerte vor dem Kurhaus. Foto: Rissmann

bad hersfeld. Picknicken, Musik hören und den Bad Hersfelder Kurpark genießen – beim Musik-Sommer im Park ist das alles möglich. Zum ersten Mal präsentieren Musiker der Hersfelder Festspiele musikalische Leckerbissen abseits der Stiftsruine – und stehen zum ersten Mal ebenfalls im Mittelpunkt.

„Sonst ziehen während der Festspiele mehr die Schauspieler die Aufmerksamkeit auf sich – nicht immer verdient stehen die Musiker in der zweiten Reihe“, sagt Rolf Pirrow vom Buchcafé. Doch das soll sich nun ändern. Zum Test gibt es drei Konzerte im Kurpark. „Wenn diese gut ankommen, könnte man sich vorstellen, im nächsten Jahr die Konzertreihe auszubauen und festspielbegleitend abzuhalten“, sagt Kurdirektor Christian Mayer, der von den Open-Air-Konzerten sofort begeistert war. „Es ist ja auch mein Ziel, mehr Leute in den Kurpark zu locken.“

Start zum Weinfest

• Los geht es am Sonntag, 10. Juli, ab 11 Uhr mit Lounge-Jazz von Meyers Nachtcafé. Damit eröffnet zugleich das Weinfest, dass wegen des Konzerts in diesem Jahr extra schon um 12 Uhr beginnt. „Die Leute können vom Konzert direkt zum Fest und dort grillen“, sagt Mayer. Alles soll gemütlich zu gehen. Zwar gibt es auf dem Vorplatz vor dem Kurhaus eine Bühne und Stühle, aber die Leute sollen ruhig ein Picknick mitbringen. „Einfach mit der Decke gemütlich auf die Wiese ziehen und der Musik lauschen“, so stellt sich Mayer die Konzerte vor.

• Nautisch geht es am Sonntag, 24. Juli , ab 15 Uhr mit Le Sorelle Blu weiter. Die Musikerinnen Brigitte Haas, Maja von Kriegstein und Almut Schlichting präsentieren ihr Programm „Auf Kaperfahrt“, in dem sie augenzwinkernd das Weltrepertoire der ernsthaften und absurden Meer- und Seemannsmusik erobern.

• Zum Abschluss der Reihe wird am Sonntag, 7. August, ab 11 Uhr mit dem Saxophonisten Oliver Leicht und Freunden auch der Abschied von den Festspielen gefeiert. „Wir hoffen, dass sich viele Musiker zum Abschluss bei uns einfinden und mitmachen“, sagt Pirrow. Es bleibt also spannend, was an diesem Tag zu hören sein wird. Der Eintritt zu allen Konzerten ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Von Diana Rissmann

Kommentare